Das Brimborium um die Hundeernährung

Das Brimborium um die Hundeernährung

Herzlich willkommen in Lucies Ernährungswelt und schön dass du wieder vorbei schaust. Soll ich dir mal was verraten?

Ich bin satt. Ja, echt! Ich bin satt! Satt von Informationen zur Hundeernährung. Letztens war mein Frauchen ja auf Messe. Ja, sogar auf einer richtigen Gesundheitsmesse! Da war was los, kann ich dir sagen!! Lauter Leute, die etwas zur Gesundheit von Hunden und Katzen beitragen wollten, waren da. Bei ganz vielen ging es natürlich um die Ernährung!

Die Ernährung von Hunden ist ja ein GANZ GROßES THEMA!! Deshalb gibt es mittlerweile, genau wie bei der Hundeerziehung,  unglaublich viele Arten und Methoden, einen Hund zu ernähren: Da gibt es die Fertigfutter-Methode, die biologisch artgerechte Rohfütterung, die Corf-Methode, die Prey-Methode, Ernährung nach Mogens Eliasen oder nach dem barf-Begründer Ian Billinghurst, die Hausmannskost, die Pizza-Hunde-Methode nach Bloch … äh nee, da hab ich mich jetzt wohl vertan, das ist keine Methode der Ernährung. Das ist eine Studie zu freilebenden Hunden In Italien. Ups …  Ach, aber schade eigentlich … also, ich finde Pizza ja lecker  … hm, ob das jetzt wohl ein Fehler war, dass ich das erwähnt habe? Wo doch mein Frauchen auf Ernährungsberaterin für Hunde macht … Da soll das natürlich keiner wissen, dass ich manchmal Pizza probieren darf. Also, behalte das bitte für dich, ja? Großes Geheimnis!!

Wie schon Swanie Simon sagte, es wird ein riesen Brimborium gemacht, nicht nur um Barf, ihr Steckenpferd, sondern allgemein um die Ernährung von Hunden. Jeder der Experte ist, möchte daraus gerne eine Wissenschaft machen. Naja, es lässt sich ja auch eine Menge Geld damit machen,  mit dem Wissen um die Ernährung von Hunden. Das meiste Geld natürlich, wenn man dafür sorgt, dass nur ganz wenige wissen, wie das geht, das mit der richtigen Ernährung von Hunden.

Wenn man den meisten Experten glauben schenken darf, ist das eine GANZ HOCHKOMPLIZIERTE Angelegenheit. Das kann noch lange nicht jeder! Da muss man allumfassende Kenntnisse haben, das muss man am allerbesten studieren. Also, auf keinen Fall kann ein einfacher stinknormaler Hundehalter das. Nee, das kriegt der nicht hin! Sein Hund würde innerhalb kürzester Zeit eingehen, an Nährstoffmangel.

Ja, bei Hunden ist das ganz besonders elementar wichtig! Die müssen JEDEN Tag eine ganz bestimmte Menge von ganz bestimmten Nährstoffen zu sich nehmen. Das muss exakt eingehalten werden, sonst können ganz schlimme Nährstoffmängel entstehen!! Deshalb sagen viele, die sicherste Methode ist, einen Hund mit Fertigfutter zu ernähren. Die gibt es auch besonders günstig und es werden EXTRA alle Nährstoffe künstlich zugefügt, damit auch wirklich alles drin ist. 

Andere Methoden dagegen, wie z.B. das moderne barfen, sind hochgefährlich! Dem Hund einfach mal ein Stück Fleisch hinwerfen … Nee, das geht so natürlich nicht! Der würde innerhalb kürzester Zeit einge … achso, das hatte ich ja schon erwähnt. Na, jedenfalls muss man ganz genau wissen, was ein Hund alles braucht, wo was drin ist, welche Mengen er wovon braucht. Man muss einen Futterplan erstellen, man muss alles ganz genau ausrechnen, nicht dass nachher der Kalzium-Wert nicht stimmt, oder der Phosphor-Wert, oder das Verhältnis zueinander. Ja, auch Nährstoffe können ein Verhältnis haben.

Achja, dann muss man noch wissen, wie das ganze zubereitet wird. Einen ganzen Apfel am Tag für den Hund, weil ist ja gesund … Nee, geht auch wieder nicht! Obst muss doch püriert werden!! Wusstest du nicht? Doch, echt, sonst kann der Hund das nicht verwerten. Dann hat er nix vom Vitamin C. Pssst, verrate jetzt aber bloß keinem, dass Hunde gar kein Vitamin C brauchen, weil sie das selbst herstellen. Das wäre ja doof für die Fachleute. Die möchten so ein Wissen doch gerne verkaufen, nicht verschenken …

Tja, ich sage dir, schaff dir blooooß keinen Hund an … Achso, du hast schon einen, ist das Kind äh der Hund schon in den Brunnen gefallen. Ok, dann musst du wohl in den sauren äh teuren Apfel beißen und dir einen Berater suchen, in Sachen Hundeernährung. Ich rate dir DRINGEND davon ab, das alleine zu versuchen! Das KANN nicht gut gehen! Dein Hund wird eingehen, an Nährstoffmangel!!

Na gut, weißt du was? Ich hab ja eine soziale Ader! Schau einfach öfter mal hier vorbei, oder direkt auf Lucies Hundefutterblog. Ich helfe dir und wir werden das Kind äh den Hund schon schaukeln äh gesund ernähren. Ehrlich, ich bringe dir alles bei! So, als hättest du die Wissenschaft der Hundeernährung studiert!

Also dann, nächsten Dienstag lesen wir uns wieder, dann fahren wir fort damit, der gesunden Ernährung von Hunden auf den Grund zu gehen. Bis dahin sage ich …

Herzliche Pfotengrüße

Deine Lucy

 

 

Partner auf Hundeklick.de