Leuchtturm im "Mila-Test"

Leuchtturm im "Mila-Test"

Klein Mila hat mal wieder ein neues Spielzeug – und sie liebt es.

Vor ein paar Tagen ist bei uns der Leuchtturm „Lighthouse“ von ROGZ eingezogen und der musste natürlich auch gleich getestet werden.

Eigentlich halte ich ja gar nichts davon, so viel Geld für Hundespielzeug auszugeben, das  Mila entweder verliert oder kaputt macht.

Aber nachdem ich von allen Seiten nur positives gehört habe, hab ich in den sauren Apfel gebissen und die 16 Euro investiert.

Bisher bin ich nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil:  Hundi und ich sind begeistert.

Das leuchtturmförmige Spielzeug ist mit 7cm Durchmesser und 25cm länge prima für große Hunde geeignet, aber auch kleinere Hunde haben ihren Spaß damit. Selbst die kleinsten können es am Band durch die Gegend ziehen. 

Besagtes Band ist übrigens gleich doppelt praktisch: Nicht nur, dass man das vollgesabberte, nasse Spielzeug nicht anfassen muss, man kann es auch viel weiter werfen. 
Zunächst hatte ich etwas Sorge, wegen des weichen Materials, aber bis auf ein paar Bissspuren ist der Leuchtturm unbeschädigt.

Eigentlich hab ich ja ein Wasserspielzeug gesucht und war gespannt, ob der Leuchtturm im Wasser wirklich so toll ist, wie alle behaupten, denn angeblich schwimmt er wie eine Boje obenauf.

Also das Hundi eingepackt, an den nächsten See gefahren und das gestreifte Gummiding ins Wasser geworfen. Er schwimmt. Er schwimmt sogar richtig gut!

Tatsächlich ist der Leuchtturm nämlich so gebaut, dass etwa 2/3 davon aus dem Wasser ragen und durch die neon-orange Farbe sowie das Hin- und Herschaukeln kann der Hund ihn fast gar nicht übersehen. Mila wollte ihn auch gar nicht mehr hergeben, nachdem sie IHREN LEUCHTTURM aus dem Wasser gerettet hat. 

Wie ihr bemerkt, hat es mir der Leuchtturm echt angetan und trotz des stolzen Preises würde ich ihn immer wieder kaufen und empfehle ihn auch gerne weiter.

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de