Gemüsesuppen - Eiswürfel

Gemüsesuppen - Eiswürfel

Die Sonne strahlt vom Himmel – und natürlich ist all unseren Vierbeinern fürchterlich heiß. 

Gemüsesuppeneis – in Würfelform.

Madame’chen weigert sich zurzeit leider, ihr Gemüse zu fressen, deshalb hab ich mir was praktisches überlegt:

Das Praktische daran: Für Frauchen gibt es leckere Gemüsesuppe, die nicht nur gut schmeckt, sondern auch noch gesund ist.

Wir brauchen:

  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Brühwürfel
  • Basilikum

Für Frauchen:

  • Pfeffer
  • Salz
  • 8-Kräuter-Mischung (oder frische Kräuter nach Wunsch)
  • ggf. Fleischeinlage (Fleischklößchen, Wurst etc.)

Zuerst alle Zutaten gar kochen, im Idealfall Brokkoli, Blumenkohl und Karotten zusammen, die Kartoffeln extra. Das Gemüse darf gerne noch etwas bissfest sein. Einige der Karotten raussammeln und in einem Schälchen beiseitelegen. Blumenkohl und Brokkoli in den Mixer, Einige der Kartoffeln dazu, bis ein schöner Brei entstanden ist.

Die Festigkeit des Breis kann man durch Hinzufügen oder Weglassen von Kartoffeln beeinflussen.
Diesen Brei nun in Eiswüfelformen füllen – wer Eiswürfelbeutel nehmen mag, nimmt noch etwas von dem Kochwasser des Gemüses dazu, damit es sich leichter einfüllen lässt. Nach Wunsch kann man nun noch Karottenstückchen (ja, die von eben), Hundekekse, Fleischwurst oder andere Leckereien dazu geben.

Extra Tipp für Zweibeiner: 

Aus den gleichen Zutaten lässt sich eine superleckere Brokkoli-Suppe zaubern, die im Sommer auch lauwarm oder sogar kalt schmeckt.

Vorgehensweise ist genau wie oben – Gemüse kochen (Kartoffeln separat, ggf. auch Karotten separat), Brokkoli, Blumenkohl und einige Kartoffeln pürieren, bis ein glatter Brei entsteht – dieser kommt zurück in den Topf. Mit Gewürzen, Brühe und Kräutern abschmecken. Das Gemüse-Kochwasser für die richtige Konsistenz nutzen. Als Einlage die restlichen Kartoffeln und Karotten verwenden.

Für Fleischliebhaber:

Schnelle Fleischklößchen aus Bratwurst:

Einfach einen kleinen Topf mit Wasser aufsetzen. Brühe/Brühwürfel hinzufügen (ruhig ein bisschen (!) übertreiben), dann aus der Bratwurst kleine Kügelchen drehen und in der Brühe kurz kochen.
Wenn die Klößchen oben treiben, sind sie fertig. Die restliche Brühe kann man zum Würzen der Suppe nutzen. Schmecken toll in Suppe oder genascht zwischendurch – und lassen garantiert jedes Hundeherz höher schlagen!

Guten Appetit!

Partner auf Hundeklick.de