Entropium

Entropium

Das Entropium (auch als Rolllid bezeichnet) ist eine Fehlstellung des Augenlids, meist des unteren.

Tränende Augen beim Hund - Entropium 

Tränende Augen bei Hunden können die Folge einer Lidfehlstellung sein. Eine Lidfehlstellung - wie das Entropium - kommt beispielsweise als Ursache für tränende Augen beim Hund infrage. Unter einem Entropium versteht ein Augenarzt für Hunde (Augentierarzt) das Einrollen eines Augenlids. Das Unterlid ist häufiger betroffen als das Oberlid. Durch das Einrollen des Lids geraten die Wimpern oder Haare an die Hornhaut des Auges und irritieren sie. Der Kontakt der Haare Wimpern mit der Hornhaut führt zu ständigen Reizungen und tränende Augen beim Hund können die Folge sein. Von einem eingerollten Augenlid können auch Katzen betroffen sein. Ein Entropium Katze muss wie ein Entropium Hund in einer Tierklinik für Augenheilkunde behandelt werden.

Mögliche Ursachen einer Lidfehlstellung

Die Ursachen für tränende Augen beim Hund können sehr unterschiedlich sein. Diese Augenkrankheit beim Hund kann bei Hunden bestimmter Rassen besonders gehäuft auftreten. Das Entropium kommt beispielsweise beim Shar Pei, beim Chow Chow und bei der Bulldogge besonders häufig vor. Bei diesen Rassehunden stimmt das Verhältnis von Hautmenge und Schädelgröße nicht. Neben der angeborenen Form kann diese Lidfehlstellung auch im Laufe des Lebens erworben werden. Verletzungen, Entzündungen, Schmerzen und starkes Untergewicht können ebenfalls ein Entropium beziehungsweise tränende Augen beim Hund verursachen. 

Entropium Hund - Symptome 

Die Symptome Entropium Hund und Entropium Katze sind im Grunde sehr ähnlich. Es kommt bei dieser Augenkrankheit in der Regel zu vermehrtem Tränenfluss. Zudem kneifen die Tiere häufig die Augen zusammen. Diese Augenkrankheit beim Hund zeigt sich auch äußerlich, denn das eingerollte Augenlid ist von einem Augenarzt für Hunde (Augentierarzt) gut zu erkennen. In der Anfangsphase stellt man zunächst einmal tränende Augen beim Hund fest. Langfristig kann ein Entropium Hund beziehungsweise Entropium Katze jedoch zu einer Entzündung der Hornhaut führen. Hunde und Katzen blinzeln dann sehr häufig und kneifen zumeist die Augen zusammen. Eine Entzündung der Hornhaut ist sehr schmerzhaft für das Tier und muss unbedingt in einer Tierklinik für Augenheilkunde behandelt werden. In besonders schlimmen Fällen kann eine Hornhautentzündung sogar zu einem Hornhaut Geschwür führen und das Auge gefährden.

Augenkrankheit beim Hund behandeln lassen

Tränende Augen bei Hunden müssen von einem Augenarzt für Hunde untersucht und behandelt werden. Hundehalter sollten eine Tierklinik Augenheilkunde aufsuchen, wenn sie tränende Augen beim Hund feststellen. Wenn tränende Augen beim Hund die Ursache einer Lidfehlstellung sind, dann kann diese Fehlstellung chirurgisch behoben werden. Die Tierärztlichen Spezialisten Hamburg geben gerne Auskunft über Augenkrankheiten beim Hund und nehmen bei Bedarf eine entsprechende Behandlung vor.

Mehr Infos unter www.tsh.de

 

 

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de