Die Flächensuche

Die Flächensuche

Seit 2014 trainieren wir in der Hundeschule Halstenbek-Rellingen mit Hunden unterschiedlichster Rassen "Menschensuche Fläche".

Das Vorbild der anderen Hunde ist "Schiedel" MORITZ 8J., 2fach geprüfter Flächensuchhund beim ASB ausgebildet (mittlerweile in Rente).

Bei der Flächensuche bekommt das Rettungshundeteam ein Suchgebiet zugewiesen, in dem die vermisste Person vermutet wird. Dieses muss nun von dem (im Ernstfall geprüften) Hund, durch den Hundeführer gelenkt, strategisch (Wind, Bewuchs, Gebäude,...) abgesucht werden. Der Hund läuft in großen Schlägen um den Hundeführer und sucht jegliche menschliche Witterung und geht dieser nach, bis zum Fund der Person. Dort zeigt er unterschiedlich an, dass er eine Person gefunden hat. Viele der Hunde bellen solange bis der Hundeführer vor Ort  ist und 1. Hilfe leisten kann, bis dann die Sanitäter kommen. Außerdem gibt es noch Bringsler und Freiverweiser.

4 Jahre hat Moritz in der Rettunhshundearbeit, sowohl in der Fläche als auch in Gebäuden bzw. Trümmern, viele viele Versteckpersonen gefunden.

Auf dem Dogville-Trainingsgelände der BRH-Staffel Hamburg Harburg hatten wir am letzten Samstag ein absolutes Trainingshighlight: Wir durften mit Erlaubnis der BRH-RH-Staffel auf dem Trainingsgelände von Dogville Flächen- und zum 1. Mal Gebäudesuche trainieren.

VIELEN DANK an Matthias Kleine (RH-Führer der Staffel), der uns tatkräftig im Training und am Grill unterstützt hat und an die gesamte Staffel des BRH für die Erlaubnis hier zu trainieren!!

Die 1.Gruppe trainierte in der Fläche mit Teiltrümmern und die 2.Gruppe trainierte im Gebäude auf einer gesamten Etage inkl. Trümmern. Nach dem Grillen haben wir dann gewechselt.

Für alle Hunde war der Tag eine große Herausforderung, die alle mit Bravour auf dem jeweiligen Trainingsniveau gemeistert haben! Ihr könnt soooo stolz auf Eure tollen 4 Beiner sein!!!

 

 

 

Partner auf Hundeklick.de