Agility

Agility

Bei dieser Hundesportart geht es darum mit möglichst hohem Tempo, aber vor allen Dingen fehlerfrei, durch einen aufgebauten Agilityparcours zu kommen.

Das Zusammenspiel zwischen Hund und Mensch spielt bei dieser tollen Sportart eine große Rolle. Geeignet ist sie für alle gesunden Hunde ob groß oder klein. Die Klassen werden meist nach der Größe eingeteilt. Hier hat jeder eine Chance zu gewinnen.

Agility ist nicht nur für den Hund sehr anstrengend und fordernd, auch der Mensch muss Koordination, Fitness und schnelle Reaktionen besitzen. Der Hundebesitzer ist derjenige, der seinen Vierbeiner per Kommandos durch denk Parcours "steuert". Er läuft neben den Hindernissen her und zeigt mit Körpersprache und mit verschiedenen Hörzeichen seinem Vierbeiner den weg an. Die Kommunikation und die Abstimmung zwischen dem Mensch und dem Hund spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um den Sieg geht. 

Der Parcours beim Agility besteht aus unterschiedlichen Hindernissen. Slalom, Wippen, Reifen, eine A-Wand, ein Laufsteg, Tunnel, verschiedenen Sprünge und noch einiges mehr. Gestaltet wird der Parcours immer wieder anders. Der Mensch geht den Parcours zu Beginn der Turniere meist mehrmals ab, um sich den Ablauf und die Wege einzuprägen. Unterteilt werden die verschiedenen Gesamtparcours in drei Leistungsklassen (1-3).

Es gibt auch unterschiedliche Einteilungen in drei Klassen, was die größe der Hindernisse bzw. zu überwindenen Geräte gibt (small, medium und large). Die jeweilige Zuordnung in den einzelnen Klassen richtet sich nach der Größe des Hundes.

Ein absolut großartiger Hundesport der mittlerweile sehr weit verbreitet ist und der auch in vielen Vereinen und Hundeschulen angeboten wird. Es gibt nationale und internationale Meisterschaften für Agility! 

 

 

Partner auf Hundeklick.de