Dog-Caching

Dog-Caching

Dem Schatz auf der Spur! Mache den Spaziergang mit deinem Hund zu einem Erlebnis der besonderen Art. Spaß und Action garantiert - Aber Vorsicht! Suchtgefahr!

Dog-caching ist angelehnt an das mittlerweile beliebte und recht bekannte Geocaching. Der Cache ist ein versteckter Schatz und beim Dog-caching sucht natürlich dein Hund den Schatz, den ihr gemeinsam findet.

Warum ist Dog-caching eine artgerechte und sinnvolle Beschäftigung?

Der Hund ist biologisch betrachtet ein sozial lebender Beutegreifer mit territorialer Orientierung. Viele seiner ursprünglichen Bedürfnisse sind noch stark ausgeprägt. So ist das Nahrungssuch- und -Aufnahmeverhalten als einer der ersten Instinkte nach der Geburt, der existenziellste von allen. Der Hund wird also jede Gelegenheit nutzen, sein Bedürfnis nach Futtersuche, auszuleben.

Da es der am tiefsten verankerte Urinstinkt ist, können wir ihn uns zunutze machen und mit Impulskontrolle, Teamwork und Orientierung am Menschen in gewünschte Bahnen lenken - z.B. die Schatzsuche. 

Impulskontrolle, Teamwork, Orientierung am Menschen sind die positiveren Nebeneffekte dieser Arbeit. Da jede Jagd mit dem o.g. Appetenzverhalten beginnt, macht es Sinn, bereits hier den eigenen Einflug zu steigern.

Der Beginn des Dog-cachings mit einem "Spaziergang", einer Wanderung zum potentiellen Fundort, ist aus der Sicht des Hundes nur logisch. Man bewegt sich von A nach B, um bei B etwas Sinnvolles zu tun (Beute machen). Und genau das tut der Mensch, er orientiert sich per GPS oder Schatzkarte (sucht den Fundort auf) und nimmt dann die Fähigkeiten des Hundes (Riechleistung) als Kooperation mit dazu um den Schatz zu finden. Hat der Hund den Cache gefunden, gibt es natürlich eine tolle Belohnung.

Der Vorteil für Hund und Halter liegt klar auf der Hand:

  • Der Hund kann seine Fähigkeit mit der Nase zu suchen gezielt nutzen.
  • Daher optimale Auslastung des Hundes, statt eintönigem Gassigehen.
  • Förderung der Hund-Halter Beziehung und Bindung, durch die gemeinsame Arbeit und den Spaß.

Für wen Dog-caching geeignet ist?

  • Für jeden Hund, ob groß oder klein, jung oder alt, mit ein wenig Grundgehorsam.
  • Für jeden Hundehalter, der Lust hat über Stock und Stein mit seinem Hund einen Schatz zu suchen.

Dog-caching ist eine Idee von Susanne Last und eine Kombination aus Geocaching und Dummytraining.

Um Hundefreunden diese tolle Art der Beschäftigung näher zu bringen, gibt es verschiedene Workshops und Dog-caching Wanderungen rund um Hamburg. Hier lernt der Hundehalter die Schatzsuche. Wo finde ich die Koordinaten? Welche Ausrüstung benötige ich? Wie plane ich die Tour? Was ist unterwegs zu beachten? Im Praxisteil werden den Hundehaltern die ersten Einheiten des Futterbeutel-Trainings gezeigt und als Highlight für jeden Teilnehmer ein Cache bereitet, den es zu orten und bergen gilt. Die Workshops können über www.candog.de gebucht werden. Dog-caching Wanderungen werden über www.hundewanderungen-nord.de angeboten.

 

 

Partner auf Hundeklick.de