Grüner Star

Grüner Star

Grüner Star - Glaukom 

Grüner Star bei Hunden ist eine Augenkrankheit beim Hund, die auch bei Katzen vorkommen kann und unbedingt tierärztlich behandelt werden muss. Grüner Star bei Hunden und Katzen führt zum Verlust der Sehkraft.

Grüner Star bei Hunden - Behandlung erforderlich

Grüner Star bei Hunden ist auch als Glaukom bei Hunden bekannt. Ein Glaukom beim Hund muss unbedingt schnell tierärztlich behandelt werden, da diese Augenkrankheit beim Hund zum Verlust des Sehvermögens führt. Aber auch das Glaukom bei Katzen erfordert eine kurzfristige Behandlung. Grüner Star bei Hunden ist durch einen erhöhten Augeninnendruck gekennzeichnet. Tierärzte empfehlen, bei einem Glaukom beim Hund und einem Glaukom bei Katzen umgehend einen Spezialisten für Augenkrankheiten (Tierarzt) aufzusuchen und das Tier behandeln zu lassen. 

Ursachen für Grüner Star beim Hund 

Der Augeninnendruck wird bei Hunden, Katzen und auch Menschen durch das Kammerwasser bzw. dessen Produktion aufrecht erhalten. Ist das Auge gesund, so bildet der Ziliarkörper ständig Kammerwasser. Dieses Kammerwasser fließt zunächst in die hintere Augenkammer. Anschließend gelangt das Kammerwasser über die Pupille in die vordere Augenkammer. In der Regel ist das Druckverhältnis zwischen hinterer und vorderer Augenkammer ausgeglichen. Über den Kammerwinkel fließt das Kammerwasser ab und wird in den Blutkreislauf aufgenommen. Wenn der Abfluss des Kammerwassers aus irgendeinem Grund gestört ist, kann es zu einem erhöhten Augeninnendruck und damit zu einem Glaukom beim Hunde beziehungsweise zum Glaukom bei Katzen kommen. Grüner Star bei Hunden und Grüner Star bei Katzen kann jedoch nicht durch eine Überproduktion an Kammerwasser entstehen. Es ist nicht der Ziliarkörper, der zu viel Kammerwasser produziert, es ist immer ein Abflussproblem im Bereich des Kammerwinkels, der den Augeninnendruck ansteigen lässt. Durch den erhöhten Druck im Auge werden verschiedene Strukturen des Auges wie beispielsweise die Netzhaut geschädigt. Auch der Sehnerv wird dadurch Schaden nehmen und die Folge dieser Schädigung wird das Erblinden von Hund beziehungsweise Katze sein. Diese Blindheit – wenn erst einmal mehrere Tage bestehend – ist meist irreversibel. 

Glaukom bei Hunden - Symptome 

Grüner Star bei Hunden und Grüner Star bei Katzen zeigt sich in der Regel durch Symptome wie Schmerzen an Auge. Grüner Star beim Hund und bei der Katze kann sich langsam oder akut entwickeln. Hunde und Katzen, die von dieser Augenkrankheit betroffen sind, reiben sich möglicherweise häufiger das Auge. Oder aber sie sind wegen der Schmerzen scheu auf der betroffenen Seite. Die Erkrankung kann sich aber auch nur durch unspezifische Verhaltensänderungen bemerkbar machen. Rötungen im oder am Auge sind ein Leitsymptom dieser Augenkrankheit beim Hund. 

Augenkrankheit beim Hund behandeln lassen

Grüner Star bei Hunden und Grüner Star bei Katzen muss in jedem Fall tierärztlich behandelt werden. Ein Glaukom bei Katzen und Hunden kann durch entsprechende Untersuchungen von einem Augentierarzt (Messen des Augeninnendrucks, Hintergrund-Spiegelung etc.) festgestellt werden. Die Tierärztlichen Spezialisten Hamburg können je nach Diagnose eine passende Behandlung bei einem Glaukom Hund oder Katze empfehlen.

Mehr Infos unter www.tsh.de

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de