Dogdancing

Dogdancing

Was ist Dogdance?

Wenn vier oder mehr Pfoten und zwei Füße über die Tanzflächen kreisen, schlagen die Herzen der Hundefans schneller.

Ein Team aus Hund und Mensch dreht, springt und läuft zur Musik und begeistert die Zuschauer mit tollen Tricks, spektakulären Einlagen und großartigen Choreographien. Die Leistung der Tiere steht im Vordergrund, trotzdem können sich die Menschen nicht auf die faule Haut legen.

Dogdance entwickelte sich in den 90er Jahren zeitgleich in den USA, in Kanada und Großbritannien. Inzwischen findet die Sportart auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Jede Hunderasse (auch ein behinderter Hund) kann das Tanzen mit dem Menschen lernen. Einzige Voraussetzungen sind gute Konzentrationsfähigkeit und eine sehr gute Bindung zum Hundeführer. Dogdance ist neuer Hundesport; er kann überall, zwischendurch und ohne Geräte trainiert werden. In jeder Ecke findet sich ein Platz zum üben. Außerdem eignet sich Dogdance besonders für Familienhunde und ältere Vierbeiner. Man kann sie durch das Tanzen wunderbar fördern und fordern und trotzdem auf ihre individuellen Bedürfnisse achten. 

Wer ist der DDI? 

DogDance International e.V. [DDI] ist ein eingetragener Verein, mit dem Ziel, den Hundesport „DogDance“ international bekannt zu machen. Er wurde am 14. November 2009 gegründet.

Ziel der Gründungsmitglieder war es, den Dogdancern eine weltweite, diskriminierungsfreie und barrierefreie Organisationsstruktur zu geben, ohne die Spontaneität, Kreativität und den Ideenreichtum dieses Hundesportes einzuengen. Grenzen setzt nur das Tierschutzgesetz und insbesondere die Verpflichtung, die Gesundheit von Mensch und Hund zu fördern und zu erhalten.

?Dogdance International e.V. ? www.dogdance.info

?DDI (DogDance International e.V.) erarbeitet die Wettkampfregeln, bildet Leistungsrichter aus und vergibt Lizenzhefte. Diese Lizenzhefte berechtigen Dogdancer, an Turnieren teilzunehmen, die nach den Richtlinien des DDI ausgerichtet werden.

Die Mitglieder des Dogdance International e.V. fördern den Verein durch die Mitgliederbeiträge und ihre freiwillige Mitarbeit in den Ehrenämtern, Verwaltungsfunktionen und bei zeitlich begrenzten Projekten.

An der Diskussion zur Überarbeitung und Weiterentwicklung der Wettkampfregeln kann sich jedes Mitglied beteiligen, das an der jährlich stattfindenden Dogdance Convention teilnimmt. Wünsche und Anregungen werden zuvor eingereicht, besprochen und abgestimmt bzw. weitere Maßnahmen beschlossen.

Gerne möchte ich Sie auf unserer Homepage www.dogdance.info für weitere Informationen zum Thema Dogdance, zum Verein DDI e.V. und den DDI Dogdance Turnieren einladen.?

Dogdance International e.V. Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring Matthias Beirer ? Vogesenstraße 4 ? D-79189 Bad Krozingen

Matthias Beirer Vogesenstraße 4 D-79189 Bad Krozingen

Tel. +49 (0)7633 405346 Mobil +49 (0)176 34 47 39 15

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Partner auf Hundeklick.de