Hundebett a la Linda

Hundebett a la Linda
Wir haben auf Facebook ein tolles Foto von einer Fellnase und ihrem Hundebett gesehen. Da haben wir uns direkt schlaut gemacht, wie es entstanden ist. Danke an Linda für die tolle Anleitung!

Lindas Bauanleitung:

Im Prinzip ist es ganz einfach ;) Sie hat uns Bilder vom Material und eine kurze Beschreibung geschickt!

Man braucht:

  • Sperrholzplatte für den Boden (Bild 3)
  • normale Holzplatten für die Seiten am besten schon gehobelt (Bild 2)
  • Rahmenbretter für die Stabiliesierung von Innen (Kantholz) (Bild 1)
  • Holzlasuren: Nussbaum und weiß
  • Lappen
  • Schrauben
  • Säge 
  • Akkuschrauber
  • Sandpapier in verschiedenen Stärken

Das Zusammenbauen ist ganz einfach. 1) Zuerst muss man natürlich das Holz auf die gewünschte Größe zuschneiden. Unser Bett ist 120x80 cm groß (für einen Labbi genau richtig). 2.) Unter die Bodenplatte aus Sperrholz schraubt man einen Rahmen aus den Rahmenbrettern, damit man die Seiten befestigen kann. Danach schraubt man die unteren Holzpaltten an alle  vier Seiten. 3.) Nun werden Innen an alle vier Ecken noch je ein Rahmenbrett angeschraubt damit man an den  Seiten und hinten noch je eine Holzplatte anschrauben kann. 4.) Vorn bleibt für den Einstiegt nur das eine Brett außen. 5.) Für die Füße habe ich an allen vier Ecken noch ein Rahmenbrett angeschraubt.

Die Farbe:

Zuerst einmal alles mit Sandpapier anrauen, danach komplett mit der Farbe Nussbaum streichen und trocknen lassen. Ist die Farbe trocken noch einmal alles mit Sandpapier anschleifen für den Vintagelook... Je nach belieben mal mehr Farbe wegschleifen mal weniger... Zum Schluss habe ich mit weiß gestrichen indem ich den Pinsel ausgestrichen habe und direkt (so lange die Farbe noch feucht ist) mit einem Lappen nachgewischt habe... Das am gesamten Bett machen und fertig ist es!! 

Dann noch eine schöne Decke oder ein bequemes Hundekissen in das Bett und den süßen Träumen eurer Fellnase steht nichts mehr im Weg.

Text und Fotos: Linda Zoberbier

Partner auf Hundeklick.de