Augenentzündung

Augenentzündung

Eine Augenentzündung beim Hund ist in der Regel daran zu erkennen, dass das Tier besonders häufig blinzelt und die Augen zusammenkneift.

Augenentzündung beim Hund - Behandlung erforderlich ?

Eine Augenentzündung beim Hund ist für das Tier besonders unangenehm und muss umgehend tierärztlich (Augentierarzt) behandelt werden. Zeigen kann sich eine Augenkrankheit beim Hund beispielsweise durch häufiges Augenkneifen. Eine besonders häufige Augenentzündung beim Hund ist die Bindehautentzündung. 

Augenkrankheit beim Hund - Ursachen

Eine Augenkrankheit beim Hund kann viele Ursachen haben. Wenn eine Entzündung der Bindehaut vorliegt, dann können für die Augenentzündung, das Augenkneifen beim Hund und das damit Bakterien, Viren oder Pilze verantwortlich sein. Auch eine Verletzung am Auge oder ein Trauma am Auge können die Augenentzündung Hund auslösen. Daneben kommen auch Fremdkörper wie Splitter als Auslöser von Augenentzündungen bei Hunden infrage. Verursacht werden können Entzündungen am Auge aber vor allem durch Allergien, immunologische Reaktionen gegen Staub, Pollen oder Medikamente, Fehlbildungen des Auges und Fehlstellungen der Lider. Auch Zugluft kann auslösend sein. Bei der Behandlung einer Augenentzündung beim Hund muss die Ursache berücksichtigt werden! Hunde bestimmter Rasse neigen aufgrund ihrer speziellen Augenform häufiger zu Augenentzündungen.

Symptome einer Augenentzündung beim Hund

Hundehalter können die Symptome einer Augenentzündung beim Hund in der Regel sehr einfach selbst erkennen. Betroffene Tiere leiden beispielsweise häufig unter vermehrtem Augenausfluss und stark geröteten Augen. Rote Augen beim Hund sind häufig ein Anzeichen für eine Augenentzündung beim Hund. Ein tränendes Auge beim Hund kann ebenfalls als Symptom von Augenentzündungen bei Hunden angesehen werden. Im Zuge einer Bindehautentzündung bei Hunden kann häufig ein tränendes Auge beim Hund beobachtet werden. Der Augenausfluss kann eitrig, schleimig, wässrig oder auch blutig sein. Betroffene Tiere blinzeln zudem häufig und kneifen immer wieder die Augen zusammen. Augenentzündungen beim Hund sind in der Regel schmerzhaft und unangenehm, weshalb die Tiere oftmals auch versuchen, sich durch das Reiben mit der Pfote Linderung zu verschaffen. Wer tränende Augen beim Hund feststellt, sollte einen Tierarzt für Augenheilkunde aufsuchen, um die Augenerkrankung beim Hund behandeln zu lassen.

Augenerkrankung beim Hund behandeln lassen

Wer tränende Augen beim Hund oder rote Augen beim Hund feststellt, sollte umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Häufiges Blinzeln und Augenkneifen müssen ebenfalls tierärztlich abgeklärt werden. Die Tierärztlichen Spezialisten Hamburg können eine sichere Diagnose bei Augenerkrankung beim Hund sowie ein tränendes Auge beim Hund stellen und entsprechend behandeln.

Mehr Infos unter www.tsh.de 

 

 

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de