Warum fressen Hunde Gras?

Warum fressen Hunde Gras?

Wer kennt den Spruch nicht... Wenn der Hund Gras frisst, dann gibt es Regen! Das ist aber nicht der Grund, warum unsere Vierbeiner sich das ein oder andere Mal einen leckeren Grashalm genehmigen. Wir erklären euch, woran es liegen kann. 

Viele Fellnasen fressen hin und wieder mal Gras. Mancher knabbert nur an einem Halm (unser Chewy ist so ein Kanidat) und mancher Hund schappt sich ein ganzes Büschel (das ist dann unsere Nane). Grundsätzlich ist das Fressen von Gras erst einmal keine schlimme Störung oder ähnliches. Auch Wölfe nehmen regelmäßig Gras zu sich und über 90% aller Hunde haben schon mal Gras gefressen. Es ist also etwas ganz normales für den Vierbeiner Gras zu fressen und in Maßen absolut unbedenklich. 

Folgende Gründe kann es geben: 

  • Nährstoffmangel (Folsäure)
  • Mineralstoffmangel
  • Verdauungsprobleme
  • Ballaststoffmangel
  • Übersprungshandlung / Stress
  • Extremer Hunger
  • Magenverstimmung / Übelkeit
  • Um Fremdkörper / Unverdauliches aus dem Magen zu bekommen 
  • Übersäuerung
  • Langeweile
  • Zur Entspannung 
  • Geschmack

Was bewirkt das Gras fressen?

  • Ballaststoffaufnahme - dadurch wird die Verdauung angeregt.
  • Erleichtert das Erbrechen bei aufgenommenen Fremdkörpern oder Haarbüscheln etc. im Magen, häufig sieht das Erbrochene dann schleimig aus oder auch leicht schaumig.
  • Das Gras kauen kann euren Vierbeiner beruhigen und entspannen, es muss also nicht immer einen körperlichen Grund haben.

Worauf sollte man als Hundehalter achten?

  • Manchmal hängt dem Vierbeiner nach dem großen Geschäft noch Gras aus dem After. Auf keinen Fall mit Gewalt daran ziehen. Es kann sehr scharf sein und euren Vierbeiner an dieser empfindlichen Stelle verletzen. Wenn der Halm nicht von selber rauskommt, dann nur ganz vorsichtig daran ziehen und versuchen der Fellnase zu helfen. 
  • Wenn der Hund zu oft und zu viel Gras frisst, dann das Fressen versuchen zu unterbinden und eventuell noch genauer nach der Ursache forschen. Bei Bedarf einen TA hinzuziehen, um die Hintergründe zu untersuchen. 
  • Den Vierbeiner auf keinen Fall Gras an beackerten Feldern oder stark befahrenen Straßen fressen lassen. Oft wird dort mit Dünger und Insektiziden gearbeitet oder die Abgase der Autos lagern sich auf dem Gras ab und das Fressen von so stark belastetem Gras kann dann zu schlimmen Folgen führen. 

Alles in allem ist es also ein ganz normales Hundeverhalten, hat nix mit Regen zu tun und gehört für viele Fellnasen zum Alltag! Guten Appetit :) 

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de