Was ist Tierkommunikation?

Was ist Tierkommunikation?

Jede Mutter kennt das: Man weiß, dass etwas mit dem Kind ist - auch wenn es Kilometerweit entfernt ist.

Jede Hundebezugsperson kennt das: Man denkt „gleich gehen wir Gassi“ und der Hund steht mit wedelnder Rute vor einem, obwohl man noch gemütlich auf dem Sofa sitzt.

Mittlerweile dienen morphische Felder und Quantenphysik als Erklärungsversuche für solche „Phänomene“.

Es ist keine Einbildung und auch kein Zufall –  es ist real!

Die mentale Kommunikation mit Tieren nennen wir Tierkommunikation. Jeder kann sie erlernen. Es ist eine ganz natürliche Sache, die nur Interesse und Offenheit für Neues erfordert.

Ich kam vor 6 Jahren zu meinem ersten Kurs in Tierkommunikation. Weitere folgten und im Mai 2014 habe ich die umfangreiche Ausbildung zur professionellen Tierkommunikatorin bei Mag. Elisabeth Berger (Online mit Tieren) abgeschlossen. Seitdem arbeite ich zusätzlich zu meinem Job als Hund/Mensch-Coach auch als Tierkommunikatorin. Ich sehe mich als Dolmetscherin zwischen Tieren und Menschen und gebe den Tieren eine Stimme, mit der sie Ihre Gefühle und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen können.

Die Tierkommunikation kann eine wertvolle Hilfe sein, um Missverständnisse zwischen Tieren und ihren Menschen aufzuklären und zu einem besseren Verständnis unserer tierlichen Gefährten beitragen. Vermisste Tiere können gefunden werden. Körperliche Beschwerden können mitgeteilt werden. Beim Training kann die Tierkommunikation unterstützend eingesetzt werden. Tiere können auf einen Wohnort- oder Bezugspersonenwechsel vorbereitet werden. Eine wundervolle Aufgabe ist die Sterbebegleitung der Tiere mit Hilfe der Tierkommunikation.

Ich arbeite nach einem ethischen Kodex zum höchsten Wohle aller Beteiligten.  Dazu gehört ein achtsamer Umgang mit Tieren und Menschen und Hilfestellungen zur Selbsthilfe zu geben und die Klienten nicht in ein Abhängigkeitsverhältnis zu bringen. Ich arbeite nicht im Auftrag von Dritten und ich stelle auch keine Diagnosen. Diese sollten den Tierärztinnen und Tierärzten vorbehalten sein. Ich kann allerdings mitteilen, ob das Tier irgendwo einen Schmerz verspürt.

Ist Ihr Interesse an der Tierkommunikation geweckt?

Gerne „spreche“ ich mit Ihren Tieren oder leite Sie an, um selbst die Tierkommunikation zu erlernen.

Details zum Ablauf oder Informationen zu den Seminaren auf www.christine-petersen.de

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de