Rücksicht nehmen auf die Vierbeiner!!!

Rücksicht nehmen auf die Vierbeiner!!!

Das könnte ein Vierbeiner an solchen Tagen denken: 

"Wiedermal ein Ausflug mit Frauchen - hey, das wird toll.

Los gehts, nach einer kurzen Autofahrt sind wir schon am Ziel... vielleicht geht es ja an den See bei dem heißen Wetter. Ich höre viele, viele Stimmen und es riecht ganz interessant: Nach süßem Essen, vielen Menschen und ein bisschen nach Keller. Wohl doch nicht der See..?

Ich bin gespannt - Nur noch schnell die Leine ans Halsband und schon geht es los.

Scheint sowas wie ein Marktplatz zu sein und überall stehen Tische.. Mal schauen, was es auf den Tischen so gibt.. Schwupps die Nase über die Tischkante gereckt - da kreischt auch schon die Dame hinter dem Tisch mein Frauchen an - irgendwas von dreckig und verkaufen..

Lieber schnell weiter!

Aber so weit kommen wir gar nicht, Frauchen will an einem Tisch nach irgendetwas schauen. Als braves Hundi warte ich natürlich ganz artig.

Aber das ist gar nicht so einfach: Überall sind große Menschen, es ist ein furchtbares Gedrängel.. Ich seh mein Frauchen schon gar nicht mehr.. Aber sie muss ja hier irgendwo sein.. Ich werde einfach mal vorsichtig an der Leine ziehen... Ach, da ist sie ja, dann kann ich mich hier ja hinsetzen.

Aua! Wieso tut denn auf einmal meine Rute so weh? Da ist doch glatt einer draufgetreten... Oh das tut weh..Schnell wieder aufstehen.

Aber das wird so heiß an den Pfoten... ich glaub, ich bekomme da schon eine Blase.. Vielleicht kann ich mich da ja unter dem Tisch im Schatten verstecken... nur ganz kurz...

Da schreit schon wieder jemand und Frauchen zerrt mich weg..

Und ich bin so durstig... Wieso ist denn das heute so warm? So dolle kann ich doch gar nicht hecheln..

Frauchen schaut schon wieder irgendetwas... Ob ich mich hier kurz hinlegen kann? Hui, mir ist ganz schwummerig.. Aber Frauchen will schon weiter..." 


Ihr Lieben - ich rege mich nicht oft auf, aber heute bin ich mehrfach aus allen Wolken gefallen und möchte euch noch ein paar eindringliche Worte mit auf den Weg geben:

Hunde haben auf Flohmärkten nichts zu suchen! Und überhaupt gar nicht, wenn wir über 35 Grad in der Sonne haben!

Es ist laut, es ist voll, oftmals hat man als Mensch kaum Platz zum gehen - geschweige denn als Hund von 25-60 cm. Für Hunde ist es in 99% der Fälle Stress pur!

Ich weiß nicht, was in den Menschen vorgeht: Heute hab ich auf einem großen Flohmarkt Kindersachen verkauft und habe sage und schreibe 7(!) vollkommen dehydrierten Hunden Wasser gegeben. Jeder Hund hat am Stück über einen halben Liter weggesoffen.

Von verbrannten Hundepfoten ganz zu schweigen! Wenn es für mich als Zweibeiner zu heiß ist, um kurz auf dem Asphalt zu stehen, dann sollte kein Vierbeiner über Stunden darauf laufen müssen.

Ich weiß, manchmal geht es einfach nicht anders und der Vierbeiner muss mit.

Aber dann denkt bitte an eure Schutzbefohlenen: Nehmt ausreichend Wasser mit damit der Vierbeiner trinken kann und um ihn zwischendurch vorsichtig (!) abzukühlen.

Nehmt Kühlhalsbänder, Pfotenschutz o.ä. mit. Und bitte, bitte: Man muss nicht zwischen 12 und 13 Uhr in der prallen Mittagssonne herumspazieren. Lieber frühs um 8 oder nachmittags.

Ihr seid für eure Hunde verantwortlich! Sorgt für sie! Sie brauchen euch - ihr habt es ihnen versprochen, als ihr sie adoptiert habt!

Eure Kaddie

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de