Welpen in Shops - Unfassbar...

Welpen in Shops - Unfassbar...

Aktuell sind einige der Hamburger Hunde in den USA unterwegs. Dort haben wir heute zum allerersten Mal in unserem Leben einen "Welpenshop" gesehen. Unfassbar!

Bestimmt 16 kleine Welpen die in großen Terrarien mit Trinkanlagen wie für übergroße Hamster alleine, bzw. zu zweit, dort auf ihre neuen Besitzer warten. So etwas haben wir noch nie gesehen und wenn wir ganz ehrlich sind, wollen wir das auch nicht noch einmal. Mir standen die Tränen in den Augen, als wir gegangen sind und ich hätte am liebsten alle 16 mitgenommen. Ein Mops, ein paar Boloncas, französiche Bulldoggen und ein paar andere Rassen. Alle maximal 8 Wochen alt. 

Teilweise ganz eng aneinander gekuschelt, wenn sie das Glück hatten nicht alleine in so einem Ding zu hocken. Zu "haben" für ca. 700-800 Dollar das Stück (Es stand wirklich "per piece" = "pro Stück" auf dem Preisschild). Keine Einstreu, kein Bettchen, keine Liebe von ihrer Mutter oder einem Herrchen oder Frauchen. Wir können das immer noch nicht so ganz fassen. Was für ein furchtbares Erlebnis...Die Kleinen taten uns so unendlich leid. Fotos durfte man eigentlich nicht machen, aber wir haben trotzdem zwei gemacht. Der kleine Kerl auf dem einen Bild hat so sehr an der Scheibe gekratzt, dass ich gar nicht wusste, was ich tun soll. Mit Tränen in den Augen haben wir den Laden verlassen...

Update: Wir sind mittlerweile wieder in Hamburg angekommen, aber die Gesichter der kleinen Welpen lassen uns nicht los. So ein Start ins Leben hat doch kein Tier verdient. Was denken wir Menschen uns nur, wenn wir so etwas machen oder auch zulassen? Wir werden bei diesem mehr als traurigen Thema auf jeden Fall dranbleiben und recherchieren, wie häufig solche Shops und Haltungsbedingungen vorkommen. 

Partner auf Hundeklick.de