Warum drehen sich Hunde vorm Schlafengehen?

Warum drehen sich Hunde vorm Schlafengehen?

Wer kennt es nicht, wenn der Vierbeiner sich zur Ruhe begeben will und sich erst einmal lustig im Kreis dreht. Hundevideos von dieser Angewohnheit gibt es unendlich viele.

Sieht ja auch oft ziemlich witzig aus, wenn der ein oder andere Hund es ausgiebig ausübt. Aber so lustig, wie es auf den ersten Blick scheint, ist diese Eigenart gar nicht, sondern sie hat durchaus ihren Grund.

Von ihren Vorfahren

Einerseits haben Wölfe früher durch die Drehbewegung vor dem Hinlegen das Steppengras platt getreten, was die Liegefläche natürlich gemütlicher macht und auf der anderen Seite haben sie so nach möglichen Fremdkörpern am Boden gesucht, die das Schlafen bzw. Liegen beeinträchtigen würden. Manche haben sich sogar ein wenig eingebuddelt, um bestimmte Körperzonen warm zu halten und auch einen Schutz vor Angreifern zu haben.

Des Weiteren hinterlässt die Fellnase durch die Drehbewegung auch seine Geruchsmarkierung an der entsprechenden Stelle. So wird auch das Territorium markiert.

Es gibt Unterschiede

Heutzutage ist dieses Verhalten nicht bei jedem Hund zu beobachten und auch nicht in jeder Situation, aber es ist durchaus noch erhalten. Unsere Nane schmeißt sich eigentlich immer wie ein nasser Sack auf den Boden, aber unser Chewy ist so ein "Dreher" vor dem Schlafengehen bzw. auch vor längeren Ruhephasen. Wie machen es eure Vierbeiner? Wir freuen uns auf eure Kommentare und Erfahrungen!

zusammengerollt
Wie ist es bei euren Fellnasen? Drehen sie sich vor dem Schlafengehen oder nicht? Wir freuen uns über eure Kommentare und Erfahrungen.

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de