Vorfreude auf den vierbeinigen Nachwuchs!!!

Vorfreude auf den vierbeinigen Nachwuchs!!!

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch Basco vorstellen. Also eigentlich noch nicht, denn unser Basco ist bisher noch nicht mehr, als ein schöner Gedanke in den Gehirnwindungen von „Champ“ (Ty Ohni's „The Godfather“) - aber wir sind inzwischen mehr als hibbelig.

Immerhin warten wir jetzt seit knapp zwei Jahren auf die Möglichkeit und endlich passt alles. 

Damals hab ich mich schon in Mutterhündin Aponi verliebt – denn das Aufwachsen der schönen Hündin durfte ich von Welpe an bei Facebook bewundern. Aus dem herzallerliebsten kleinen Fellding ist eine traumhafte Hündin geworden. 


Es ist schon eine Weile her, dass wir Aponi auf einer Messe „wirklich“ kennengelernt haben – aber es war Liebe auf den ersten Blick. Messetrubel in Münster und Madame Hund liegt vollkommen entspannt in der Gegend herum. Und so wunderschön ist sie!

Auf einigen Treffen haben wir dann die Züchter und ihre Hunde wiedergetroffen und vor ein paar Monaten konnten wir endlich einen Besuch verwirklichen.

Aponi ist nun alt genug, alle Gesundheitstest sind in Ordnung – und nun heißt es warten. Sooo lange warten. Aber ich kann schon verstehen, dass Hund bei dem Wetter nicht läufig werden mag. Scheinbar wird es doch wieder ein kleiner Winterwelpe – genau wie unsere Mila damals. Alle zwei Stunden raus zum frieren. Da kommt Freude auf. Aber was macht man nicht alles, für die geliebten kleinen Flauschies?

Ich gestehe, so langsam werde ich ein bisschen blöd im Kopf und die Vorfreude verwandelt mein Gehirn ab und zu gefühlt in Glitzerknete. Dann sehe ich nur noch Welpenspielzeug und niedliche Dinge. Bisher hatte ich mein Kaufverhalten ganz gut unter Kontrolle, aber nur weil es gefühlt überall nur dasselbe gibt. Aber wofür hab ich denn fleißig „Welpengeld“ angespart, wenn nicht um dem kleinen Kerl tolle Sachen zu kaufen?

Während Mila inzwischen einen gewaltigen Vorrat an Leinen, Halsbändern, Kissen und Spielzeug hat, weiß ich beim „Baby“ noch gar nicht genau, was wir kaufen wollen.

Mila hatte damals nur ein Kissen, ein Halsband und einen Kong. Vollkommen ausreichend, mag der eine sagen – aber viele werden es kennen: Für den Vierbeiner einkaufen ist einfach großartig, macht glücklich und hilft gegen „Vorfreude-Leiden.“  Außerdem braucht der Welpe das doch bestimmt. Und das. Und das.

Allerdings bin ich es leid, immer die 0815-Dinge in den bekannten Zooläden zu kaufen – und hier kommt ihr ins Spiel: Ich brauche eure Vorschläge! Welches Welpenspielzeug müssen wir unbedingt haben? Was sollten wir definitiv testen? Welche Leine / Halsband / Geschirre sind besonders schick? Von welchem Hundekissen seid ihr total begeistert gewesen? Eure „Must-haves“ in der Welpenzeit? Tolle Ideen um Erinnerungen festzuhalten? Und was war total doof?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und halte euch selbstverständlich mit den Ergebnissen, unseren „Vorfreudekäufen“ und natürlich der Entstehung des kleinen Basco und seinen Geschwistern auf dem laufenden, damit ihr fröhlich mitfiebern könnt, wenn ihr mögt.

Basco ist übrigens ein Tamaskan – ein Wolf-look-a-like, die wir euch hier auch noch vorstellen werden.

Bis Bald,
Eure Kaddie & Mila

Tamitreffen900px200615 09079

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de