Die teuersten Hunderassen der Welt

Die teuersten Hunderassen der Welt

Obwohl man mittlerweile weiß, dass man am besten einen Hund adoptiert, um die Gefahren von Überzüchtung zu vermeiden und schnell an ein geliebtes Haustier zu gelangen, gibt es immer noch viele Menschen, die ihr Herz an eine bestimmte Hunderasse verschenkt haben.

Daher sind einige Rassen ungeheuer teuer geworden. Im Folgenden bekommen Sie einen schnellen Überblick über Hunde, die so teuer sind, dass man fast im Kasino gewinnen muss, um sie sich leisten zu können!

Englische Bulldogge

englischebulldogge

Diese lustigen Hunde erkennt man auf den ersten Blick, und sie können wirklich amüsant chaotisch sein, aber die Anschaffung eines Welpen kostet zwischen €2.000 und €3.000. Da diese Hunderasse ungünstigerweise auch noch zu allen möglichen gesundheitlichen Problemen neigt, steigen hier unter Umständen auch noch die Tierarztkosten.

Tibetanischer Mastiff

tibetan mastiff 2 300x1981

Wenn man sich einen teuren Hund anschaffen möchte, ist der Tibetanische Mastiff nur schwer zu übertreffen. Diese schönen Tiere sind in China für viele Menschen zu einem Statussymbol geworden. Während die meisten Hundeliebhaber ein paar tausend Euro dafür ausgeben, hat die Glücksspielseite Lucky Nugget Casino vor Kurzem gezeigt, wie teuer die Tierliebe tatsächlich werden kann, denn angeblich hat ein Chinese ganze 2 Millionen für die Anschaffung eines der beliebten Hunde ausgegeben.

Deutscher Schäferhund

deutscherschaeferhund - #132998159 | Urheber: KunstundKultur.org Fotolia.com

Das charmante Temperament der riesigen deutschen Schäferhunde ist bei vielen Tierliebhabern sehr gefragt. Doch leider neigt diese Rasse dazu, Allergien und schwere Krankheiten wie Krebs und Darmprobleme zu entwickeln. Die Kosten können sich also häufen, wenn man bedenkt, dass allein der Anschaffungspreis eines gut gezüchteten Welpen schon mindestens €2.500 beträgt.

Chow chow

Chow Chow - #125089933 | Urheber: Natalia Chircova Fotolia.com

Diese niedlichen chinesischen Hunde sind einfach zum Knuddeln, und daher gibt es im ganzen Land sogar Clubs, die sich ausschließlich dem Chow Chow widmen. Aber nicht nur der hohe Preis der Welpen macht den Hund zu einer Luxusanschaffung, sondern leider macht das dicke Fell auch die Fellpflege nicht ganz einfach. 

Irischer Wolfshund

Irischer Wolfshund #110905295 | Urheber: freischnauze - Fotolia.com

Wer hätte nicht gern einen treuen Irischen Wolfshund als Haustier? Aber auch, wenn große Hunde ziemlich beliebt sind, können sie viel kosten, da sie große Menge an Futter, viel Platz und geräumige Autos zum Reisen brauchen. Einige Hundepensionen verlangen zudem höhere Preise für größere Tiere. Man muss wohl ein wenig Glück im Spiel haben, um sich derart schöne Tiere leisten zu können!

Partner auf Hundeklick.de