Gefährlicher Irrtum - Menschenmedikamente für Hunde

Gefährlicher Irrtum - Menschenmedikamente für Hunde

Wie ihr wisst, berichten wir regelmäßig über diverse Krankheiten von Hunden und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Ganz oft lesen wir dann in den Kommentaren, dass man doch einfach dieses oder jenes Menschenmedikament geben kann. Ist das wirklich so?

Trugschluss...

Viele Menschen denken, dass man die gleichen Medikamente für Mensch und Tier verwenden kann. Klar, man möchte seinem Hund möglichst schnell helfen, aber kann man Menschenmedikamente für Hunde einfach so verwenden? Das ist definitiv NICHT so und kann sehr gefährlich enden. Man sollte nie einfach, ohne Rücksprache mit dem Tierarzt, die humanmedizinischen Medikamente für unsere Tiere verwenden. Eine falsche Medikation kann zur Vergiftung eures Hundes führen und im schlimmsten Fall sogar zum Tod. Also - keine Experimente, wenn ihr es vorher nicht abgeklärt habt oder absolut sicher seid. Der Stoffwechsel unserer Tiere ist einfach ganz anders, als es bei uns der Fall ist. Eine Überdosierung kann verheerende Folgen haben. 

Diese 4 auf keinen Fall...

Besonders schädlich für unsere Fellnasen, sind die bekannten vier Schmerzmittel, die wir Menschen in jeder Apotheke oder online kaufen können. Aspirin, Paracetamol, Diclofenac und Ibuprofen!!! Die Folgen für diese Medikamente stellen wir euch kurz im Einzelnen vor. 

Aspirin

  • schädigt die Schleimhäute des Tieres
  • kann zu Magenblutungen und/oder Darmblutungen führen
  • kann tödlich sein
  • wirkungslos für Tiere

Paracetamol

  • führt zu Leberschäden
  • kann Magen & Darm schädigen

Diclofenac

  • führt zu Leberschäden
  • führt zu Nierenschäden
  • darf seit 2005 nicht mehr für Tiere in der Tiermedizin angewendet werden!!!!
  • kann tödlich sein

Ibuprofen

  • ist absolut giftig und das schon in geringen Mengen!!!!
  • kann tödlich sein

Diese vier Medikamente sind also für Hunde TABU! Aber das heißt nicht automatisch, dass man alles andere aus der Humanmedizin nutzen kann. Viele Wirkstoffe sind auch in anderen Medikamenten vorhanden. Bitte tut euch und vor allem eurem Tier den Gefallen und klärt so etwas vorher immer mit dem TA ab. Lieber einmal mehr fragen, als die Gesundheit seines Tieres zu riskieren!

Sollte eure Fellnase ungewollt Medikamente gefressen haben, dann möglichst schnell zum Tierarzt fahren, denn hier ist die Zeit absolut einer der entscheidenden Faktoren. In unserm Artikel über Vergiftungen findet ihr weitere Informationen!

hundtierarzt

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de