Angst bei Knallern und Gewitter - Was tun?!?

Angst bei Knallern und Gewitter - Was tun?!?

Viele Hundebesitzer kennen es von ihrem Hund beim Gewitter, an Silvester, bei Volksfesten oder manche erleben es während der WM & EM wenn Fans in den Strassen...

...den Sieg ihrer Mannschaft mit Knallern feiern!

Unsere Vierbeiner haben häufig Angst vor Gewittern, Böllern, Knallfröschen und ähnlichen Dingen. Was auch völlig verständlich ist, wenn man bedenkt wie laut ein Gewitter sein kann oder ein Böller der in der Nähe explodiert. 

Was also tut man als Hundebesitzer, um seinem treuen Freund in dieser Situation beizustehen? Wir geben euch einige Tipps an die Hand und hoffen, dass eure Fellnase es so besser übersteht.

  • Auf jeden Fall sollte man seinen Vierbeiner Silvester oder auch an anderen Tagen mit Feuerwerk und Knallerei nicht sich selber überlassen. Oftmals hilft es schon, wenn das Herrchen oder Frauchen in der Nähe sind. Natürlich auch nicht zu sehr bemitleiden, sonst denkt die Fellnase, dass die Angst auf jeden Fall begründet ist. Das man nicht bei jedem Gewitter Zuhause sein kann ist klar, aber auch diese Angst sollte man nicht unterschätzen. Wenn man in diesen Fällen vor Ort sein kann, dann versuchen einzurichten. 
  • Bachblüten - Es gibt verschiedene Essenzen oder auch Globulli die speziell auf euren Vierbeiner abgestimmt werden können. Viele Hundefreunde schwören darauf. Man sollte ca. 2-3 Wochen vor dem Knallern (Silvester, sonstige Events...) damit anfangen. Viele Heilpraktiker für Tiere können euch vorab informieren, welche Essenzen für euren Vierbeiner richtig sind und gemeinsam mit euch den Hund auf die Stresssituation vorbereiten. 
  • Thundershirt - Hört sich lustig an, soll aber sehr gut helfen. Das Thundershirt für Hunde, besteht aus einem festen Sweatshirtstoff und zehn Prozent Spandex. Mit verschiedenen Klettverschlüssen wird das Shirt befestigt. Durch seinen speziellen Schnitt drückt das Shirt sanft auf die Brust und den mittleren Körperbereich. Auf viele ängstliche Hunde hat das eine beruhigende Wirkung. Erhältlich ist das Thundershirt in sieben verschiedenen Größen.
  • Hundebox / Kuschelbox - Vielen Vierbeinern hilft es, wenn sie einen dunklen, ruhigen Rückzugsort haben. Eventuell nutzt ihr schon eine Transportbox, einen Kennel oder einen Hundehöhle. Super! Dann kann dieser Rückzugsort in einem relativ ruhigen Raum schon helfen.
  • Training gegen die Geräuschempfindlichkeit - Es gibt Geräusch-CD´s und Klapperdosen welche genutzt werden können, um dem Hund mit konsequentem Training bereits lange vor solchen Knallorgien, die Angst zu nehmen. Für viele Vierbeiner eine Möglichkeit dem Angstkreislauf zu entkommen. Ausserdem festigt jedes Training die Gemeinschaft zwischen Halter & Hund. Die Geräusche CD´s gibt es in verschiedenen Varianten.
  • Denkt bitte daran, wenn geknallert wird oder sogar Raketen unterwegs sind, dass es helfen kann, wenn man Musik oder den Fernseher anmacht und auf jeden Fall die Vorhänge etc. zumachen. So sieht euer Vierbeiner die Lichter der Raketen nicht und der Schall wird auch etwas gedämpft.
  • Bitte während dieser Zeit den Hund auf keinen Fall beim Gassigang ableinen. Wenn er sich dann erschreckt, kann es zu katastrophalen Folgen kommen. Weglaufen, über die Straße rennen etc. sind nur einige Beispiele. Natürlich ist es noch besser, wenn man den Gassigang vorher erledigen kann oder wenn sich die Knallerei bzw. das Gewitter gelegt hat. Bei Gewittern sollte man eh nicht unbedingt mit dem Vierbeiner draußen rumlaufen. Ist für Mensch und Tier viel zu gefährlich. 
  • Viele Hundeschulen bieten mittlerweile spezielle Trainings gegen Silvesterangst bzw. Knallerangst an. Hier sind zwei Beispiele. Einmal ein einmaliges Seminar und einmal über mehrere Wochen Training zu dem Thema.
  • In ganz schlimmen Fällen gibt es natürlich auch die Möglichkeit Beruhigungsmittel zu nutzen. Das ist aber auf jeden Fall mit einem Tierarzt abzustimmen und sollte nicht als "Allheilmittel" genutzt werden. Schließlich handelt es sich dabei um ein Medikament. 

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps helfen und ihr gemeinsam mit eurem Vierbeiner die nächste Knallerei bzw. das nächste Gewitter gut übersteht. Und bitte denkt daran, wenn ihr während dieser Zeit (EM, Gewitter und Co.) spazieren geht, dann sichert euren Hund ausreichend beim Gassigang. Wenn der Vierbeiner sich erschreckt, dann kann es schnell mal zu Zwischenfällen kommen. 

hundangst

Partner auf Hundeklick.de