SABRO - Mehr als "nur" ein Hersteller...

SABRO - Mehr als "nur" ein Hersteller...

Wir haben nach unserem gemeinsamen SABRO Gewinnspiel die Chance genutzt und diesen tollen Hersteller besucht. Es war ein echtes Erlebnis, aber lest selber.

Ihr Lieben, in den letzten Wochen haben viele von euch an dem Gewinnspiel unseres Partners Sabro  teilgenommen. Euer Feedback und unsere eigenen Erfahrungen waren Grund genug uns den Hersteller von Kudden,  Halsbändern, Leinen und anderen tollen Produkten rund um den Hund, einmal näher anzuschauen. 

Gesagt getan, wir haben einen Termin ausgemacht und das SABRO Team in seiner wundervollen Firmenzentrale besucht. Wenn wir sagen wundervoll, dann hat das schon seinen Grund. SABRO  sitzt nämlich nicht irgendwo in einem Industriegebiet und fertigt seine Produkte in einer großen Blechhalle,  sondern  hat seinen Standort in einem beschaulichen, kleinen Dorf namens Handeloh, direkt am Rande des Naturparks Lüneburger Heide.  Auch das Gebäude bzw. die Gebäude von SABRO stellt man sich klassisch, wenn es um eine Fertigung geht, vielleicht etwas anders vor. Denn SABRO hat seine Produktion und Verwaltung in einer schwedischen Hofanlage. Damit ihr euch das vorstellen könnt, haben wir zwei Bilder für euch.  Das  sieht doch nicht wie eine klassische Fabrik aus, oder?

Diejenigen von euch, die auch Pferde begeistert sind, sehen auf den ersten Blick natürlich auch, dass SABRO nicht nur ein großes Herz für Hunde hat, sondern auch für Ponys und Pferde. Alles  in allem kann man sagen, dass der erste Eindruck beim betreten der Anlage schon ein sehr positives Gefühl bei uns erzeugt hat.   

Nachdem wir nun sehr freundlich an der Tür vom Herr des Hauses empfangen wurden, kam unser persönliches Highlight des Tages. Wir haben die Büroräume von SABRO  betreten. Warum ist das etwas besonderes fragt ihr euch?  Also wir haben zwar zwei Hunde bei uns im Büro, aber ein Büro zu betreten in dem manchmal bis zu 22 Hunde sind, das ist schon der Hammer. Wir sahen also nicht nur die fleißigen, netten Mitarbeiter und Inhaber von SABRO, sondern auch das komplette vierbeinige Team der Firma.  Einfach großartig, wenn von der Dogge  bis hin zum kleinen Pudel lauter charmante Fellnasen zur Begrüßung kommen. Und das Allerbeste an der Sache, die meisten dieser Hunde, also wenn wir richtig rechnen fast 80 %, sind  alte und oft kranke Hunde aus dem Tierschutz, die bei SABRO ihr finales Zuhause gefunden haben.  Auch hier haben wir ein paar Fotos und ein Video für euch, allerdings ist das tatsächliche erleben viel besser. 

Unglaublich, oder? Wir hätten es auch nicht glauben können, wenn wir nicht dort gewesen wären. Nachdem wir die Vierbeiner im Büro namentlich kennen gelernt haben und natürlich der ein oder andere eine Streicheleinheit bekommen hat, haben wir uns zum gemeinsamen Gespräch und Ideenaustausch zusammengesetzt. Selbstverständlich  waren auch im Besprechungsraum einige vierbeinige "Mitarbeiter" dabei. Und das Wort "Mitarbeiter" trifft tatsächlich auf die Hunde des SABRO Rudels zu. Warum? Was meint ihr, wer die Muster und Erstmodelle des Teams testen darf? Genau und deshalb kann man bei allen SABRO Produkten davon ausgehen, dass sie von einem mehr als geeigneten und erfahrenen, vierbeinigen Testteam geprüft wurden. Frau Brockmann hat uns sogar gesagt, dass Produkte teilweise nicht auf den Markt kommen, weil sie den "Live Test" des SABRO Rudels nicht bestanden haben. Einfach klasse!

Wir könnten euch gefühlt noch tagelang etwas über  unseren Besuch vor Ort berichten. Mit Sicherheit werden wir auch das ein oder andere Mal noch hinfahren, allerdings haben wir jetzt am Schluss unseres ersten Berichtes ein ganz besonderes Anliegen an euch. Das SABRO Rudel besteht zum größten Teil aus alten  und kranken Hunden, die dort einen wunderschönen Lebensabend verbringen dürfen. Aktuell sind aber zusätzlich noch zwei kleine Pudel mit vor Ort. Emma und Samson! Wir waren bis zu unserem Besuch in Handeloh kein großer Pudelkenner und hatten uns nie näher mit der Rasse beschäftigt. Als wir aber Pudel dort näher  kennen gelernt haben, war es um uns geschehen. So charmante,  pfiffige und liebenswerte Kerlchen haben wir schon lange nicht mehr getroffen. Pudel sind nicht ein  "alte Leute Hund",  wie sie manchmal genannt werden, sondern gebündelte, clevere und pure Lebensfreude. Wenn wir gekonnt hätten, dann wären die beiden Pudelchen Emma und Samson direkt bei uns eingezogen, aber wir haben zwei Hunde und unsere Nane braucht noch einiges an Erziehung, bevor vielleicht mal ein dritter Hund unser Rudel verstärken kann. Uns liegt es aber nach diesem Besuch vor Ort unglaublich am Herzen, für diese beiden tollen Fellnasen ein finales Zuhause zu finden. Sie sind erst drei Jahre alt und haben somit noch ganz viel Liebe und Freude zu schenken. Es ist nicht so, dass Frau Brockmann und ihr Team die Beiden nicht behalten wollen würde, aber im Rudel sind hauptsächlich ältere Hunde und die Pudelchen haben noch so viel Energie, dass sie ein wenig untergehen und unausgelastet sind. Klar, viele Fellnasen können von so einem Leben wie dort nur träumen, aber trotzdem wäre ein individuelles Zuhause für Emma und Samson einfach toll. Wenn ihr also jemanden kennt, der einem kleinen Paket voller Lebensfreude und Spaß ein neues Zuhause bieten kann und möchte, dann wendet euch an SABRO, bzw. Frau Brockmann. www.sabro.de Bis zum nächsten SABRO Bericht sagen wir für heute erst einmal "Tschüss" und freuen uns auf unseren nächsten Besuch.

Webseite: http://www.sabro.de

Das könnte dich auch interessieren!

Partner auf Hundeklick.de