Warum halten Hunde ihren Kopf schief?

Warum halten Hunde ihren Kopf schief?

Wir teilen die "Kopf schief halten und niedlich Schauen" - Videos unendlich gerne. Es ist einfach zu süß, wenn Hunde uns mit schrägem Kopf anhimmeln. Aber warum tun sie das?

Klar, um unsere Herzen zum Schmelzen zu bringen und viele Leckerchen dafür zu kassieren. Oder etwa nicht?

Es gibt verschiedene Theorien

Man hat mittlerweile drei unterschiedliche Ansätze, warum Hunde ihren Kopf neigen, wenn sie uns ansehen bzw. zuhören.

1. Die Schnauze ist im Weg

Im Vergleich zu unserer Nase, sind Hundeschnauzen meist wesentlich größer und schränken deshalb das Sichtfeld des Hundes ein. Wenn er seinen Kopf zur Seite neigt, dann kann er je nach Winkel besser sehen.

Das kann man sogar selber mal ausprobieren, wenn man sich seine eigene Hand oder einen etwas größeren Tennisball vor die Nase hält und daran vorbeischauen möchte. Neigt man den Kopf, kann man besser sehen, als wenn man direkt geradeaus schaut. 

2. Um die Geräusche besser zu orten 

Hunde haben ein tolles Gehör, aber die Ortung ist nicht so ausgeprägt, wie bei anderen Tieren oder bei uns Menschen. Um dieses "Defizit" ein wenig auszugleichen, neigen sie den Kopf und können so die Geräuschquelle besser ermitteln. 

3. Sie wollen uns zuhören

Sie zeigen uns damit ihr Interesse und hören uns tatsächlich zu. Hunde sind intelligente Tiere und auf dem geistigen Entwicklungsstand eines 2-3-jährigen Kindes. Sie neigen den Kopf, um unserer Sprache zu lauschen und eventuell unsere Worte zu verstehen!

hundkopf1

Partner auf Hundeklick.de